Rückblick

CO-BRANDS 2016

Flirten was das Zeug hält – natürlich rein geschäftlich. Auf der achten CO-BRANDS trafen sich am 28. April 2016 insgesamt 68 Marketingentscheider aus 64 Unternehmen zum Kooperations-Speeddating.  Mit rund 370 Kooperationsgesprächen war die CO-BRANDS 2016 die größte europäische Veranstaltung für Markenkooperationen. Das Leitevent für Kooperationsmarketing bietet Unternehmen aus den verschiedensten Branchen eine Plattform, um Kooperationsansätze für das laufende Geschäftsjahr zu besprechen.

Die Marketingentscheider kamen im Hamburger EAST Hotel zusammen, um auf der CO-BRANDS wertvolle Kontakte zu knüpfen und in Vier-Augen-Gesprächen erste gemeinsame Kooperations-Ansätze zu finden. Vertreten waren Verantwortliche aus den Branchen Konsumgüterindustrie, Medien, Banken, Versicherungen, Entertainment/Sport, Tourismus und Handel. Die Gesprächstermine wurden bereits im Vorfeld vereinbart, so dass sich die Teilnehmer optimal auf die Gespräche vorbereiten konnten.

Die CO-BRANDS startete für die Teilnehmer mit einem kurzen Einführungsvortrag von connecting brands Geschäftsführer Nils Pickenpack. Anschließend präsentierte Boris Schütz, Leiter Trademarketing der WMF Group GmbH eine praxisnahe Keynote mit dem Thema: "Erfolgreiche Multichannel-Kooperationen bei der WMF Group".

Ab 11.00 Uhr hatten die Teilnehmer in 10 Gesprächsrunden sowie in den Networking Breaks bis in die Abendstunden die Gelegenheit, den Gesprächspartnern ihr Unternehmen und Kooperationsmöglichkeiten zu präsentieren sowie wertvolle Kontakte zu knüpfen. Schon bei der ersten Runde starteten die Teilnehmer voll durch und nutzten die Zeit intensiv, um sich gegenseitig von den Vorzügen einer gemeinsamen Kooperation zu überzeugen.

Krönender Abschluss des auch dieses Jahr wieder im Hamburger EAST Hotel durchgeführten Events war die Preisverleihung des CO-BRANDS AWARD. Ausgezeichnet mit dem CO-BRANDS AWARD in Gold wurde die Kooperation zwischen der Commerzbank und der Schulranzenmarke Scout (Alfred Sternjakob GmbH). Silber ging an die Freundin (Burda) und Via Milano (QVC) sowie Bronze an El Cartel Media (RTL 2) und Zottarella (Zott).

„Wir sind stolz darauf, den ersten Platz zu belegen! Der Award, die Anzahl der neu abgeschlossenen Sparkonten und auch das Feedback unserer Kunden motiviert uns, unseren Kooperationskurs beizubehalten“, kommentiert Viola Strauß, Leiterin Kooperationsmanagement der Commerzbank den Sieg. - See more at: http://www.connectingbrands.de/news/presse-news/commerzbank-und-scout-gewinnen-co-brands-award/#sthash.in9ufBfB.dpuf

Im Anschluss an den Markenflirt konnten viele Kontakte beim  anschließendem Get Together in der Bacardi Lounge vertieft werden.

Teilnehmer 2009 - 2016